MQL5 Tutorial Deutsch – Fortgeschrittener MACD Expert Advisor

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR + NACHVOLLZIEHBAR + BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Diesmal sehen wir uns den MacD an, derzeit handeln wir den MacD hier in unserem Forex Trading Framework.

Das Framework können Sie sich im Prinzip wie eine Tradeverwaltung vorstellen, die in der Lage ist mehrere Positionen zu verwalten und wenn wir das hier einmal beschleunigen und uns hier unten die Verlaufskurve anzeigen lassen, dann sehen wir dass das durchaus funktioniert.

Wenn wir mit maximaler Geschwindigkeit traden, dann sehen wir hier sogar dass das ganz gut funktioniert.

Wie können wir jetzt einen solchen MacD Einstieg für unser Trading Framework erstellen?

Um das zu tun klicken wir hier oben auf den kleinen Button oder drücken die F4-Taste im Metatrader, das ruft dann hier den Metaeditor auf und hier klicken wir auf Datei – Neu – Expert Advisor aus Vorlage – Weiter – Ich nenne unser Modul an der Stelle „CheckEntry_MacD“ – klicke auf Weiter – Weiter und Fertig stellen.

In unserem neuen Modul können wir diesmal komplett alles löschen denn dies ist kein eigenständig lauffähiges Programm sondern es wird an dieser Stelle vom Trading Framework aufgerufen.

Ein Trading Framework können Sie sich als Verwaltungsprogramm für offene Positionen vorstellen.

Hier werden diverse Funktionen importiert, die hier in einer vorher erstellten Bibliothek bereits programmiert wurden.

Das einzige was Sie noch in diesem Trading Framework machen müssen ist sich für einen Einstieg zu entscheiden und dann wird hier unten in der OnTick Funktion eine String Variable mit dem Namen „Signal“ erzeugt und die ruft dann hier die CheckEntry Funktion auf.

Also erstellen wir jetzt hier eine CheckEntry Funktion und in dieser Funktion benötigen wir zunächst einmal eine String Variable mit dem Namen „signal“.

Die bekommt zunächst einmal einen leeren Wert zugewiesen.

Außerdem benötigen wir ein Array für unsere Preisdaten, das ist vom Typ double und bekommt den Namen „myPriceArray“ und im nächsten Schritt definieren wir uns die Eigenschaften für den MacD EA.

Das geht mit der Funktion „iMACD“, für das aktuelle Symbol und die aktuell auf dem Chart eingestellte Zeiteinheit und diese drei Zahlen: 12, 26, 9 und PRICE_CLOSE, finden Sie auch wieder wenn Sie in ihrem Metatrader auf Einfügen – Indikatoren – Oszillatoren – MACD klicken.

Dann sehen wir hier, es gibt einen schnellen EMA mit dem Wert 12, einen langsamen EMA mit dem Wert 26 und einen MACD SMA mit dem Wert 9.

Das Ganze wird auf den Close Preis angewendet, deswegen nutzen wir hier auch „PRICE_CLOSE“.

Danach sortieren wir unser Array von der aktuellen Kerze abwärts, das geht mit der Funktion „ArraySetAsSeries“, die wir hier auf unser Price Array anwenden, welches wir uns hier oben erstellt haben.

Und mit „CopyBuffer“ kopieren wir die MacD Definition aus dieser Zeile, für den MacD Wert aus dem ersten Buffer, von der Kerze null, für drei Kerzen und speichern das Ergebnis im Array „MyPriceArray“.

Danach berechnen wir uns den Wert für die aktuelle Kerze.

Aus unserem Price Array holen wir uns also die Kerze Null und speichern das Ergebnis in einer float Variable mit dem Namen „MacDValue“.

Und wenn unser Wert größer ist als Null, dann möchten wir verkaufen, das ermitteln wir mit dem Ausdruck „if (MacDValue>0)“ und wenn das so ist setzen wir unser Signal auf Sell.

Im Gegenzug, wenn unser MacD Value kleiner ist als die Zahl Null, dann möchten wir kaufen.

Und im letzten Schritt liefern wir unser Signal noch an das Hauptmodul zurück.

Wir würden also hier jetzt den Wert zuweisen und rufen unsere Tradeverwaltung aus dem Framework über die Funktion „CheckForTick“ mit dem von uns ermittelten Signalwert für Buy oder Sell auf.

Falls Sie selbst kein Framework, also keine Tradeverwaltung haben, dann können Sie über den Kurs auf meiner Webseite lernen wie man sich eine erstellt und demnächst biete ich auch mein Framework an.

Aber in diesem kurzen Video geht es nur um den Einstieg für den MacD.

Speichern wir also alle Datein, kompilieren hier nochmal unser Framework, das hat hier ohne Fehler funktioniert, also klicken wir hier oben auf den kleinen Button oder drücken die F4-Taste um in den Metatrader zurückzukehren.

Und im Metatrader klicken wir auf Ansicht – Strategietester oder drücken die STRG-Taste und die R-Taste, das ruft dann hier den Strategietester auf.

Und hier wähle ich die Datei „ForexTradingFramework“, suche mir ein Währungspaar aus, markiere die Option für die Visualisierung und starte den Test.

Und wie man sehen kann, werden jetzt hier jede Menge Trades eröffnet, denn das Framework kann mit mehreren Währungspaaren und diversen Positionen pro Währungspaar umgehen.

Wenn man sich hier den Verlauf der Equity und der Balance Kurve ansieht, dann sieht das bereits ganz gut aus, beschleunigen wir das einmal.

Diese grüne Linie hier ist die Equity, also das nicht gebundene Nettoguthaben, die blaue Linie ist die Balance Kurve, also das Bruttoguthaben und an solchen Ausreißern hier kann man erkennen dass es immer wieder Phasen gibt wo es mal nicht so gut läuft.

Ich schließe meine Konten eigentlich immer dann, wenn die grüne und die blaue Linie möglichst eng beieinander liegen, so wie hier, denn wenn es zu größeren Drawdowns wie hier kommt, dann kann das im Echtbetrieb schnell an die Nerven gehen.

In der Regel schließen die menschlichen Trader ihr System immer an der schlechtest möglichen Stelle, denn da tut ihnen der Verlust am meisten weh.

Wenn man aber hier nochmal beschleunigt, dann sehen wir, dass es hier noch zu einem größeren Verlust kommt und sich unser Expert Advisor dann später wieder erholt.

Wie auch im diskretionären Handel ist das alles Nervensache, genauso wie mancher Trader ein Problem damit hätte sich diese Minus Positionen hier über einen längeren Zeitraum anzusehen.

Aber wenn Sie eine Zeit lang mit einem solchen Trading Framework gehandelt haben, dann stellen Sie fest, dass sich das langfristig lohnt.

Okay, in diesem kurzen Video haben Sie gelernt wie Sie einen Expert Advisor erstellen können der es Ihnen ermöglicht einen Einstieg wie den MacD Indikator in einem automatisierten Framework zu handeln und Sie haben das selbst programmiert mit diesen paar Zeilen hier in MQL5.

Download “MQL5 Tutorial - Fortgeschrittener MACD Expert Advisor” FortgeschritteneMacD.txt – 10-mal heruntergeladen – 903 B

Einfacher MQL5 Kurs + 10 Studienbriefe gratis + Downloads
Jetzt noch sichern!