MQL5 Tutorial Deutsch – Simpler Standalone Bulls Power Expert Advisor

In diesem Video möchten wir uns mal den Bulls Power Indikator anschauen. Der Indikator ist relativ einfach. Wir haben eine gestrichelte Linie. Immer wenn die Balken sich oberhalb dieser gestrichelten Linie befinden, dann sehen wir das als kaufen Signal. Im umgekehrten Fall, sobald die Balken unterhalb der gestrichelten Linie sind, dann wäre das ein verkaufen Signal. Und wir wollen uns einmal einen eigenständig handelsfähigen Expert Advisor programmieren, der nicht nur kaufen und verkaufen Signale hier direkt auf den Chart ausgibt, sondern auch in der Lage ist, eigenständig Positionen zu eröffnen. Um das zu tun klicken wir im Metatrader auf diesen kleinen Button hier oder drücken die F4 Taste. Das öffnet dann hier den Metaeditor. Und hier klicken wir auf Datei, Neu, Expert Advisor aus Vorlage, Weiter. Ich vergebe hier einmal den Namen SimplerBullsPowerStandaloneEA, klicke auf Weiter, Weiter und Fertigstellen. Jetzt kann alles oberhalb der OnTick Funktion gelöscht werden. Auch die zwei Kommentarzeilen werden entfernt. Wir starten mit dem include Befehl, um die Datei Trade. mqh zu importieren. Die stellt Handelsfunktionen bereit. Und jetzt erstellen wir uns eine Instanz von CTrade. Die bekommt den Namen trade und wir werden sie später verwenden, um Positionen zu eröffnen. In der On Tick Funktion ermitteln wir zunächst den Ask-Preis und den Bid-Preis. Mit SybolInfoDouble lässt sich das erledigen. Dafür brauchen wir genau zwei Parameter. Der erste Parameter ist das aktuelle Währungspaar auf dem Chart. Und im zweiten Parameter nutzen wir SYMBOL_ASK für den Ask-Preis beziehungsweise SYMBOL_BID für den Bid-Preis. Mit Hilfe von NormalizeDouble_Digits runden wir die Anzahl der Nachkommastellen so, dass sie zur Anzahl der Nachkommastellen des jeweiligen Währungspaares passt. Jetzt brauchen wir noch eine String Variable für das Signal. Zunächst weisen wir hier keinen Wert zu. Denn der wird noch ermittelt. Mit der Funktion MqlRates erstellen wir ein Array für Preisinformationen. Denn MqlRates speichert die Informationen über Preise, Volumen und Spread. Danach wird das Array mit ArraySetAsSeries von der aktuellen Kerze an abwärts sortiert. Und mit Hilfe der Funktion CopyRates füllen wir unser Preis Informations Array für das aktuelle Symbol, also das Währungspaar auf dem Chart, die auf dem Chart eingestellte Zeiteinheit von der aktuellen Kerze null für drei Kerzen mit Preisdaten. Danach brauchen wir noch ein Array für die Preis Daten des Indikators. Das nennen wir mal PriceArray. Auch das wird mit Hilfe von ArraySetAsSeries von der aktuellen Kerze an abwärts sortiert. Jetzt können wir mit Hilfe der eingebauten iBullsPower Funktion vom MQL5 anhand des aktuellen Währungspaares auf dem Chart und der dort eingestellten Zeiteinheit unsern Expert Advisor definieren. Diese 13 hier sieht man auch hier in Klammern. Und wenn wir uns die Eigenschaften vom Bulls Power Indikator anschauen, dann sieht man, dass dieser Indikator auf die letzten 13 Kerzen berechnet wird. Und das entspricht auch hier unserem letzten Parameter. Mit CopyBuffer füllen wir jetzt unserer PriceArray anhand der BullsPowerDefinition, die wir hier oben getroffen haben für das erste Buffer, das ist das Buffer null, von der aktuellen Kerze null für drei Kerzen mit Preisdaten. Und um den Wert für die aktuelle Kerze zu berechnen greifen wir einfach auf die Kerze null in unserem PriceArray zu und weisen das Ergebnis der Variable BullsPowerWert zu. Und wenn der Bulls Power Wert größer ist als null, also if BullsPowerWert > 0, dann setzen wir unser Signal auf Kaufen. Liegt der Bulls Power Wert unter null, dann möchten wir gerne verkaufen und weisen den Begriff verkaufen unser Signal Variable zu. Und wenn unser Signal auf verkaufen steht und wir keine geöffneten Positionen haben, in diesem Fall gibt die Funktion PositionsTotal einen Wert kleiner eins zurück, dann nutzen wir trade.Sell um zehn Mikrolot zu verkaufen. Andernfalls, wenn das Signal auf kaufen steht, und wir ebenfalls keine geöffnete Position haben, dann nutzen wir trade. Buy. Denn dann möchten wir zehn Mikrolot kaufen. Zum Schluss erstellen wir noch eine Chart Ausgabe. Das macht der Comment Befehl. Und der gibt uns dann den Text: Das aktuelle Signal ist… gefolgt von dem von uns ermittelten Signal aus. Soweit so gut. Jetzt können Sie hier oben auf Kompilieren klicken oder die F7 Taste drücken. Das hat hier ohne Fehler funktioniert. Und in dem Fall klicken wir hier oben oder drücken F4 um in den Metatrader zurückzukehren. Und im Metatrader klicken wir auf Ansicht, Strategietester. Hier wählen wir dann die neu erstellte Datei SimplerBullsPowerStandaloneEA.ex5 aus. Markieren hier die Option für die Visualisierung und starten unseren Test. Und so sieht das Ganze dann im laufenden Betrieb aus. Wir haben hier bereits eine erste Position automatisch eröffnet. Und Sie haben in diesem kurzen Video gelernt, wie man den Bulls Power Indikator mit MQL5 so automatisieren kann, dass er eigenständig Positionen eröffnet und die kaufen oder verkaufen Signale direkt auf dem Chart ausgibt. Und Sie haben das selbst programmiert, mit diesen paar Zeilen hier im MQL5.

Download “MQL5 Tutorial Deutsch - Simpler Bulls Power Standalone EA” – 2-mal heruntergeladen – 2 KB