MQL5 Tutorial – Simpler Bollinger Bands Trading Robot mit MQL5

Mit MQL5 und dem Bollinger Bands Indikator lassen sich für den Metatrader5 sehr schöne Strategien programmieren, mit denen man auch aufgrund von dynamischen Bewegungen einfach automatisch traden kann…

Falls Sie sich einmal mit Markttechnik befasst haben, oder im Metatrader gerne Indikatoren benutzen, dann kennen Sie vielleicht die sogenannten Bollinger Bänder. Es handelt sich hierbei um einen sehr beliebten Indikator, der es jedem Trader ermöglicht mit sehr einfachen Regeln Ein- und Ausstiege in beide Richtungen zu finden. Die Einstiegsregel für einen Short-Trade besagt, dass man, sobald der Kurs das obere Band überschreitet und wieder eintritt, in die absteigende Richtung einen Sell-Trade eröffnet. Andersherum würde man in diesem Fall hier beim Überschreiten der unteren Linie einen Buy-Trade eröffnen, weil zu erwarten ist, dass sich der Kurs hier nach oben bewegt. Halten wir die Simulation an dieser Stelle einmal kurz an, dann können wir erkennen, dass hier oben drei Werte berechnet werden. Der Wert MeinMittelbandwert zeigt gerade einen Wert von 0.71064 an. Wenn ich kurz die Maus hier unten hinhalte, dann sehe ich, dass ich 0,710643 habe, da dieser Wert etwas aufgerundet wird. Für das obere Band habe ich einen Wert von 0,711245 berechnet und auch das untere Band wird mit 0,710040 korrekt berechnet und hier oben dargestellt. Wofür ist das Ganze gut? Ganz einfach, wenn der Schlusskurs einer Kerze ausserhalb des unteren Bandes liegt und der Schlusskurs der nächsten Kerze wieder innerhalb der Bänder liegt, dann kann ich das als Einstiegssignal in die entsprechende Richtung nutzen. Wie berechnet man jetzt diese Bollinger Bänder? Um das zu tun, klicken Sie bitte im Metatrader hier oben auf den kleinen Button oder drücken die F4-Taste. Das wird den Metaeditor aufrufen. Hier wählen wir Datei, Neu, Expert Advisor aus Vorlage, klicken auf Weiter, vergeben hier den Namen SimpleBollingerBaender, klicken auf Weiter, Weiter, Fertigstellen, entfernen alles oberhalb der OnTick-Funktion und die beiden Kommentarzeilen. Und in unserem ersten Programmierschritt benötigen wir drei Arrays, die unsere Preisdaten aufnehmen können. Darum erstellen wir ein entsprechendes Array für jedes Bollinger Band. Auch hier müssen wir die Preisdaten mit der Funktion ArraySetAsSeries wieder von der aktuellen Kerze absteigend sortieren. Und im nächsten Schritt definieren wir die aktuellen Einstellungen für unseren Bollinger Band Expert Advisor. Wir möchten hier gerne für das aktuelle Währungspaar auf dem Chart und für die auf diesem Chart aktuell eingestellte Zeiteinheit den Wert für unsere Bollinger Bänder Definition errechnen. Und zwar bezogen auf 20 Kerzen. Wir möchten keine Verschiebung nach vorne oder hinten und übernehmen den Standardwert 2 für die Abweichung. Das alles möchten wir gerne für die Schlusskurse der jeweiligen Kerzen berechnen. Im nächsten Schritt kopieren wir mit CopyBuffer die benötigten Preisinformationen in jedes der drei von uns benötigten Bollinger Band Arrays. Diese 0 steht für das mittlere, die 1 für das obere und die 2 für das untere Bollinger Band. Und in diesem Block holen wir uns den Wert aus der aktuellen Kerze für jedes unserer drei Bollinger Bänder und weisen das Ergebnis diesen Variablen hier zu. Und im letzten Schritt möchten wir natürlich die von uns berechneten Ergebnisse auch ausgeben. Dazu nutzen wir wieder den Comment-Befehl. Der wird jeweils einen Text und den errechneten Wert auf dem Chart ausgeben. Kompilieren wir unseren Expert Advisor doch einmal. Das hat ohne Fehler und Warnungen geklappt, also können wir hier oben auf den Knopf drücken oder mit der F4-Taste zurück in den Metatrader gehen. Da wir die grafische Darstellung der Bänder nicht auch noch berechnen wollen, bedienen wir uns in diesem Fall eines Tricks. Klicken Sie bitte auf Einfügen – > Indikatoren -> Bollinger Bands, wählen Sie die für die Periode 20, für die Verschiebung 0 und für die Abweichung die 2 aus. Das sind die Standardwerte. Das alles hätten wir gerne für die Schlusskurse der Kerzen und hier unten können Sie sich noch eine Farbe und den Stil für eine Linie aussuchen. Ich bevorzuge diese etwas dickeren Linien. Nach dem Klick auf OK sehen wir unsere Bollinger Bänder direkt auf unserem Template. Ein Template, also eine Schablone ist eine bildliche Darstellung und mit der rechten Maustaste können Sie unter Vorlagen die aktuelle Vorlage abspeichern. Wenn Sie jetzt hier den Namen Tester.tpl auswählen, dann wird beim nächsten Start des Strategietesters standardmässig diese tester.tpl mit unsereren Bollinger Bändern geladen. Möchten Sie eine Schablone auch beim Öffnen eines neuen Chartblattes sehen, dann speichern Sie sie einfach als Default-Template. Uns reicht hier der Strategietest, also klickken wir auf Speichern. Die aktuelle tester.tpl möchte ich gerne ersetzen. Jetzt starten wir über Ansicht Strategietester oder die Tastenkombination STRG+R unseren Strategietester, wählen hier die Datei SimpleBollingerBaender.ex5 aus. Bitte aktivieren Sie hier auch die Visualisierung und starten Sie Ihren Test. Und so sieht unser Expert Advisor in Aktion aus. Schauen wir kurz ob die errechneten Werte auch stimmen: 0,713035, ja das stimmt. 0,713344, auch das passt. Und auch für das untere Band sieht es gut aus. In diesem Video haben Sie gelernt, wie Sie die Werte für die Bollinger Bänder automatisch errechnen und für Ihren Expert Advisor nutzen können. In diesem kurzen Expert Advisor haben Sie die Werte für alle drei Bollinger Bänder automatisch errechnet.

Download “MQL5 tutorial - Simple Bollinger Bänder mit MQL5” SimpleBollingerBaender.txt – 24-mal heruntergeladen – 1 KB